Akupunktur Detmold

Akupunktur Detmold – Die passende Akupunktur-Behandlung für Sie, direkt in Ihrer Nähe!

Foto von Akupunktur Nr. 2

Akupunktur Detmold

 
Akupunktur ist eine Behandlungsform der traditionellen chinesischen Medizin, bei der dünne Nadeln in bestimmte Stellen am Körper eingeführt werden, um Heilung zu fördern und Schmerzen zu lindern. Es basiert auf der Annahme, dass es im Körper Energiebahnen, sogenannte Meridiane, gibt, die blockiert oder im Ungleichgewicht sein können und somit Krankheiten oder Schmerzen verursachen. Diese Leistungsbahnen sind wie ein Netz an der Oberfläche ins Körperinnere mit einander verbunden. Durch das Einführen von Nadeln in bestimmte Punkte entlang dieser Meridiane versuchen wir als Heilpraktiker, das Gleichgewicht im Körper wiederherzustellen und die Heilung zu fördern.

Akupunktur wird seit Jahrhunderten in der traditionellen chinesischen Medizin angewendet und hat sich in vielen Teilen der Welt als wirksame Behandlungsmethode etabliert. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat eine Liste von Erkrankungen veröffentlicht, bei denen Akupunktur nachweislich wirksam sein kann, darunter:

  • Schmerzen, wie zum Beispiel Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen und Migräne
  • Erkrankungen des Atmungssystems, wie Asthma und chronische Bronchitis
  • Erkrankungen des Verdauungssystems, wie Verstopfung und Reizdarmsyndrom
  • Erkrankungen des Urogenitalbereichs, wie Harninkontinenz und Menstruationsbeschwerden
  • Erkrankungen des Nervensystems, wie Depressionen und Angstzustände
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, wie hoher Blutdruck und Angina pectoris

 

Es gibt außerdem auch Hinweise darauf, dass Akupunktur bei der Linderung von Nebenwirkungen von Chemotherapie, wie Übelkeit und Erbrechen, wirksam sein kann.

Es ist wichtig zu beachten, dass Akupunktur nicht bei allen Erkrankungen oder Beschwerden helfen kann und manchmal in Kombination mit anderen Behandlungsmethoden aus der TCM, der Schulmedizin, der Osteopathie oder der Physiotherapie, am besten wirken kann.

Es gibt verschiedene Arten von Akupunktur, die angewendet werden können. Wir bieten in unserer Praxis unter anderem die klassische chinesische Akupunktur, die japanische Kinderakupunktur Shonishin, Median Wave Akupunktur sowie die Akupunktur nach Master Tung und Ohrakupunktur  nach Nogier an. Jede dieser Methoden hat ihre eigenen Besonderheiten und kann für bestimmte Patienten oder Erkrankungen besser geeignet sein.

FAQ - Häufig gestellte Fragen zur Akupunktur

Akupunktur ist eine traditionelle Form der chinesischen Medizin, die darauf abzielt, Schmerzen und andere Beschwerden zu lindern, indem bestimmte Punkte am Körper stimuliert werden. Dies wird in der Regel durch das Einführen feiner Nadeln an diesen Punkten erreicht. 

Akupunktur kann helfen, Schmerzen und andere Beschwerden zu lindern, Stress und Angstzustände zu reduzieren, den Schlaf zu verbessern, das Immunsystem zu stärken und das Wohlbefinden zu verbessern. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Wirksamkeit von Akupunktur für jeden Einzelfall unterschiedlich sein kann.
 

Akupunktur und Akupressur sind beide Techniken, die auf dem Konzept der Stimulation bestimmter Punkte am Körper basieren, um Schmerzen und andere Beschwerden zu lindern. Der Hauptunterschied besteht darin, wie diese Punkte stimuliert werden:

  1. Akupunktur: Hier werden feine Nadeln verwendet, um bestimmte Punkte zu stimulieren.

  2. Akupressur: Hier wird Druck auf bestimmte Punkte ausgeübt, ohne dass Nadeln verwendet werden.

Beide Techniken können ähnliche Wirkungen haben und können für eine Vielzahl von Beschwerden eingesetzt werden, aber es ist wichtig zu beachten, dass Akupunktur eine medizinische Behandlung ist und nur von einem qualifizierten Fachmann durchgeführt werden sollte. Akupressur kann hingegen auch von Laien ausgeführt werden.

 

Akupunktur kann für eine Vielzahl von Beschwerden eingesetzt werden, darunter:

  1. Schmerzen (z.B. Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen)
  2. Stress und Angstzustände
  3. Schlafstörungen
  4. Migräne
  5. Menstruationsbeschwerden
  6. Übelkeit und Erbrechen
  7. Asthma und Allergien
  8. Depressionen
  9. Fruchtbarkeitsstörungen

 

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Akupunktur nicht für alle Gesundheitsbedingungen geeignet ist und immer von einem qualifizierten Akupunkteur durchgeführt werden sollte. Vor der Durchführung einer Akupunkturbehandlung sollte immer ein Arzt aufgesucht werden.

Es gibt verschiedene Arten der Akupunktur, einschließlich:

  1. Traditionelle chinesische Akupunktur (TCM)
  2. Japanische Akupunktur
  3. Koreanische Hand-Akupunktur
  4. Aurikulotherapie (Ohrakupunktur)
  5. Scalp-Akupunktur
  6. Akupunktur nach Dr. Tan
  7. Triggerpunkt-Akupunktur
  8. Elektro-Akupunktur

 

Jede Methode verwendet unterschiedliche Techniken und kann sich auf bestimmte Gesundheitsbedingungen spezialisieren.

Eine typische Akupunkturbehandlung verläuft wie folgt:

  1. Anamnese: Der Akupunkteur wird Fragen zu Ihrer Geschichte, Ihren Beschwerden und Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand stellen.

  2. Diagnostik: Der Akupunkteur wird Ihren Puls und Ihre Zunge untersuchen, um ein besseres Verständnis Ihres Energiestatus zu erlangen.

  3. Nadelauswahl und -platzierung: Der Akupunkteur wählt die Akupunkturpunkte aus und legt die Nadeln dort vorsichtig ein.

  4. Stimulation der Nadeln: Die Nadeln können bewegt, gedreht oder elektrisch stimuliert werden, um den Energiefluss zu fördern.

  5. Entfernen der Nadeln: Nach einer bestimmten Zeit werden die Nadeln entfernt.

  6. Nachbehandlung: Der Akupunkteur wird Empfehlungen für eine gute Nachbehandlung geben, wie z.B. Ruhe, Wärme oder bestimmte Übungen.

Es ist wichtig zu beachten, dass jede Akupunkturbehandlung unterschiedlich sein kann und dass es mehrere Sitzungen benötigen kann, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Es ist wichtig, einen qualifizierten Akupunkteur aufzusuchen, um sicherzustellen, dass die Behandlung sicher und effektiv durchgeführt wird.

Vor einer Akupunkturbehandlung sollte man ausreichend gegessen haben, um den Blutzuckerspiegel stabil zu halten. Nach der Behandlung wird empfohlen, sich für eine Stunde zu entspannen und zu vermeiden, schweres Heben oder körperliche Anstrengung.

Eine Akupunktur-Behandlung dauert normalerweise zwischen einer halben Stunde und einer Stunde. 

Schwangere dürfen problemlos an einer Akupunktur-Behandlung teilnehmen. 

Auch Kinder dürfen an einer Akupunktur-Behandlung teilnehmen, dies ist China auch gang und gäbe. Wir in unserer Praxis machen jedoch bei Kindern nur die sogenannte Kinderakupunktur, bei der die Haut nicht mit Nadeln durchstochen wird.

Nehmen Sie bitte ab 2 Stunden vor der Behandlung keine Zungen-färbenden Lebensmittel zu sich.

Ansonsten ist wichtig, dass Sie gepflegt kommen, da bei einer Behandlungsform, bei der der Kontakt zu Blut entstehen kann, gute Hygiene besonders wichtig ist. 

Möchten Sie mehr über eine Behandlung erfahren oder sich beraten lassen? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!